Bezirk Neheim-Hüsten: Neuer Vorstand in Neheim

17.08.2020

Christian Draeger ist der siebte Oberst der Schützenbruderschaft St. Johannes-Baptist Neheim 1607 nach dem Zweiten Weltkriegs und Hauptkassierer Rolf Haase übergab sein Amt nach 40 Jahren an Andrè Wolf.

All dies an einem Ort der historischen Verbundenheit – die in der Pfarrkirche St. Johannes durchgeführte Jahreshauptversammlung setzte viele Akzente. Präses Pfarrer Stephan Jung stellte diese Kirche als Versammlungsort zur Verfügung, dem einzigen, in dem wegen seiner Größe die Hygienebedingungen wegen der Corona-Pandemie eingehalten werden konnten. 142 Schützen nahmen hieran teil, zu einer Zeit, in der alles anders war: eigentlich sollte der Bayerische Defiliermarsch den Beginn des Bayerischen Abends als Auftakt des alljährlichen Volksfest (dieses Jahr ein Jägerfest) eröffnen, doch wegen des Corona-Virus musste diese Großveranstaltung abgesagt werden. Deshalb erklangen auf dem Volksfest-Tag stattdessen „Toccata und Fuge“ von Bach, gespielt von Schützenbruder Stephan Häger an der Orgel.

„Willkommen hier zu dieser Versammlung der Zeitgeschichte im Sauerländer Dom“, begrüßte Oberst Andreas Cloer die Versammlungsteilnehmer. Für ihn war es das letztes Mal nach zwölf Jahren, denn er stellte sich nicht mehr zu Wahl für das Amt des obersten Schützenbruders. Seit 1985 ist Andreas Cloer ein Mitglied, seit 2006 bestimmte er die Geschicke als Beisitzer mit. 2008 wurde er dann zum Oberst gewählt. „Es war mir eine Ehre“, verabschiedete sich Cloer vom geschäftsführenden Vorstand, und wünschte seinem Nachfolger Christian Draeger alles Gute für dieses Amt. Von den Schützen erhielt dieser die einstimmige Zustimmung. Ebenfalls 100 Prozent der Stimmen gab es für Andrè Wolf, der für das Amt des Hauptkassierers kandidierte. Er löste damit Rolf Haase ab, der sich nach 45-jähriger Vorstandstätigkeit, darunter 40 Jahre als Hauptverantwortlicher für die Finanzen, nicht mehr zur Wahl stellte. Rolf Haase trat 1972 in die Schützenbruderschaft ein, wurde 1975 Vorstandsmitglied und 1980 Hauptkassierer. König mit seiner Frau Reinhild war er von 1995 bis 1997. Neben hohen Ehrungen des Sauerländer Schützenbundes in den 45 Jahren kam 2018 der Ritterschlag der St. Sebastianus-Bruderschaft dazu.

Stehenden Beifall sowohl für Andreas Cloer, als auch für Rolf Haase gab es von den Versammlungsteilnehmern. Als besondere Erinnerung bekam jeder ein Trikot seines Lieblingsvereins mit der Zahl der Dienstjahre als Rückennummer.

Besonders Ehre kam den Jubilaren für 25- bis 60-jährige Mitgliedschaft zuteil, das Königspaar Axel und Maren Cöppicus-Röttger überreichte persönlich die Ehrenabzeichen.

Neuer Vorstand in Neheim 2020

Der neue Vorstand mit dem Hauptkassierer André Wolff, Königspaar Axel und Maren Cöppicus-Röttger, Oberst Christian Draeger, Schriftführer Olaf Lausmann, Ehrenoberst Andreas Cloer, Bernd Obertrifter, Ehrenvorstand Rolf Haase und Rolf Christoph Haase.

Text und Bild: Michael Glunz/WB

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen