"Zukunft Brauchtum"

03.03.2022

"Zukunft Brauchtum"

Vertreter der Schützenverbände zu wegweisenden Gesprächen bei Ministerin Scharrenbach


Das Treffen erfolgte auf Einladung von Ministerin Scharrenbach in Düsseldorf.

Gleich drei große Themen standen auf der Tagesordnung der Schützenrunde unter dem Motto „Zukunft Brauchtum“.

  • Das Land NRW wird die Vereine zur Erhaltung des Brauchtums unterstützen
  • Die Förderrichtlinie „Neustart Miteinander“ wird angepasst
  • Es gibt einen Leitfaden für die Veranstaltungsorganisation

„Das Land Nordrhein-Westfalen wird Billigkeitsleistungen zur Erhaltung des Brauchtums und zur Vermeidung von wirtschaftlichen Härten bei brauchtumspflegenden Vereinen in Nordrhein-Westfalen auf Grund pandemiebedingter Absagen von Brauchtumsveranstaltungen gewähren. Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat dafür bis zu 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.“, schreibt das Ministerium auf seiner Website www.mhkgb.de

Das Förderprogramm „Neustart Miteinander“ wird Teil des Programms „Zukunft Brauchtum“ und durch einige Abänderungen in die Zukunft gerichtet werden.

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW hatte als dritten Punkt auf der Tagesordnung gute Neuigkeiten zu verkünden. Ministerin Scharrenbach freute sich, dass der Leitfaden für die Veranstaltungsorganisationvon Vereinen fertig gestellt werden konnte. Sie bedankte sich für die gemeinsame, effiziente Arbeit und wünscht den Vereinen und Verbänden einen erfolgreichen Start in die Veranstaltungsarbeit.

Der Komplette Text des Ministeriums ist unter folgendem Link nachzulesen.

https://www.mhkbg.nrw/ministerin-ina-scharrenbach-neues-programm-zukunftbrauchtum-hilft-bei-abgesagten-veranstaltungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen